Ausbildung
Institutsambulanz
 

Das Fakip bietet seit April 2010 die staatlich anerkannte Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie an. Das Fakip ist an die Albrecht-Ludwigs-Universität Freiburg angebunden, insbesondere an die Abteilung für Klinische Psychologie und Psychotherapie am Institut für Psychologie. Der Aufbau des Instituts erfolgte unter Federführung von Frau Prof. Dr. Tuschen-Caffier, die seitdem Vorsitzende der Institutsleitung sowie Geschäftsführerin ist. Der Ausbildungsgang- und die Fakip Institutsambulanz wird unter der Leitung von Herrn Dr. Dipl.-Psych. Hendrik Büch geführt.

Die Ausbildung erfolgt in Vollzeit über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren. Das Fakip hat die staatliche Anerkennung für 16 Ausbildungsplätze pro Jahr, neue Kurse beginnen jährlich zum Oktober. Die universitäre Anbindung und die Kooperationen mit den Praxiseinrichtungen bieten hervorragende Voraussetzungen für eine enge Verzahnung von forschungsbasierter und praxisorientierter Psychotherapieausbildung.

In unserer Institutsambulanz bieten wir im Rahmen der Ausbildung eine verhaltenstherapeutische Behandlung an. Das Angebot richtet sich an Kinder und Jugendliche mit psychischen Problemen und Störungen. Durch die enge Kooperation mit der Universität Freiburg ist sichergestellt, dass die Psychotherapie am aktuellen Stand der wissenschaftlichen Forschung orientiert ist. Damit leistet das Fakip einen wichtigen Beitrag zur verhaltenstherapeutischen Versorgung von Kindern und Jugendlichen im Raum Freiburg.

Das Fakip ist aktives Mitglied bei >unith<, dem „Verbund der universitären Ausbildungsgänge für Psychotherapie“. Als gemeinnütziger eingetragener Verein hat sich zum Ziel gesetzt, durch eine enge Verknüpfung von staatlich anerkannter Psychotherapieausbildung und Forschung in Klinischer Psychologie und Psychotherapie eine hohe Qualität und Aktualität in der Ausbildung von Psychotherapeuten zu sichern.
Weitere Informationen über finden Sie hier. 

In Baden Würrtemberg ist es für PsychologInnen möglich eine Doppelapprobation zu absolvieren. Dabei werden Ihnen bis zu 2/3 der Ausbildungsinhalte der Kinder- und Jugendlichenpsycho-
therapieausbildung auf die Psychologische Psychotherapie-
ausbildung angerechnet. Andersherum ist es ebenfalls möglich, nach einer Psychologischen Psychotherapieausbildung die Ausbildung in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie zu absolvieren und sich dann auch bis zu 2/3 der ersten Ausbildung anerkennen zu lassen. Psychologische Psychotherapeuten können die zusätzlichen Ausbildungsinhalte für die Approbation in Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie am Fakip erwerben.

Ein enger Kooperationspartner ist das Freiburger Ausbildungs-
institut für Verhaltenstherapie  (FAVT GmbH), das ebenfalss an der Universität Freiburg angegliedert ist und als staatlich anerkannte Ausbildungsstätte eine postgraduale Ausbildung in Psychologische Psychotherapie (Erwachsene) anbietet. Der Schwerpunkt der Ausbildung liegt auf dem Richtlinienverfahren Verhaltenstherapie. Für approbierte Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten besteht die Möglichkeit, am FAVT eine zweite Fachkunde in Psychologischer Psychotherapie zu erwerben (Doppelapprobation)
weitere Informationen zur Ausbildung am FAVT finden Sie hier.

contlinie logo-cb-hl logo-cb lupe-hl lupe navlinie noie pf-gb-frterm-hl pf-gb-frterm pf-gb-koterm-hl pf-gb-koterm pf-o-anf-hl pf-o-anf pf-o-ktk-hl pf-o-ktk pfeil-gb-hl pfeil-gb pfeil-sgb-hl pfeil-sgb pfeil-so-hl pfeil-so pfeil-top-hl pfeil-top switch-aktermine-hl switch-aktermine switch-frtermine-hl switch-frtermine switch-hl switch-to-ins-hl switch-to-ins switch switch2-hl switch2 teasertxt-ausb-hl teasertxt-ambul-hl